Über mich

Birgit Wahl

Diplomübersetzerin für Englisch und Spanisch

1967 geboren, entschloss ich mich nach dem Abitur und einer Banklehre zum Sprachstudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, FASK Germersheim (Auslandssemester in Barcelona/Spanien und Bristol/Großbritannien), wo ich 1994 im Studiengang Diplomübersetzerin für Englisch und Spanisch mit Ergänzungsfach Medizin Examen machte.

Seitdem arbeite ich freiberuflich – zunächst in Nürnberg, inzwischen in Fürth – als Diplomübersetzerin, vorwiegend für Englisch, und habe mich im Laufe der Jahre auf die Übersetzung von Texten aus den Bereichen Medizin, Pharma und Medizintechnik sowie auf die Übersetzung von Verträgen und Software(handbüchern) spezialisiert.

Ich bin Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ), Landesverband Bayern.

Ich habe bereits an zahlreichen Fortbildungen in den Bereichen kreatives Schreiben, praktische Psychologie und Medizinübersetzungen (Englisch/Deutsch) teilgenommen und mein sprachliches wie medizinisches Fachwissen stetig erweitert. Außerdem ergreife ich jede Möglichkeit, mich im Bereich der Medizinübersetzung weiterzubilden und dazuzulernen.

Im Jahr 2008 habe ich eine Ausbildung zum ILP-Coach (ILP = Integrierte Lösungsorientierte Psychologie) abgeschlossen und so mein Wissen im Bereich Psychologie und Coaching erweitert.

Da ich generell gerne schreibe, habe ich bereits während des Studiums diverse Zeitungsartikel zu Themen wie Sport (z. B. Basketball, Ski alpin) und Gesundheit (Herz und Sport, Angststörungen und Phobien etc.) veröffentlicht.

Das Leben besteht aber nicht nur aus Arbeit und für übersetzerische Höchstleistungen sind Erholungsphasen genauso wichtig wie die Konzentration auf die Arbeit. Meine Erfahrung ist, dass eine kopflastige Schreibtischtätigkeit bestens durch Sport und Musik ergänzt wird. Für den körperlichen Ausgleich habe ich daher nach fast 20 Jahren Basketball neben Skifahren inzwischen noch Joggen, Wandern, Krafttraining und Salsa für mich entdeckt. Und zum musikalischen Ausgleich spiele ich Klavier und singe im Gospelchor George and his lost sheep in Nürnberg, in dem ich auch für die Texte der Eigenkompositionen unseres Chorleiters George Ciolacu zuständig bin – und so schließt sich der Kreis wieder zu Sprachen und Übersetzen.